Rekordzahlen: Über 15 Prozent mehr ISH-Besucher auf dem Viessmann Stand

Orangefarbene Trucks tragen Botschaften der Weltleitmesse zu allen deutschen Niederlassungen

Die ISH 2019 ist für Viessmann mit einem neuen Besucherrekord zu Ende gegangen. Bereits bei Messeschluss am Donnerstagabend ist die bisherige Bestmarke von 77.000 Gästen aus dem Jahr 2017 eingestellt worden. "Alles, was jetzt noch kommt, ist eine Zugabe", waren sich Max Viessmann und Standleiter Dr. Frank Voßloh beim letzten "Morning Briefing" einig. Das Ergebnis am Freitagabend: 89.000 Gäste waren während der fünf Messetage auf dem Viessmann Stand. Unterm Strich haben zwei von drei ISH Besuchern das Unternehmen in Halle 12 besucht.

Positiv hob Voßloh nicht nur die hohe Motivation des gesamten Messeteams hervor. Vor allem das partnerschaftliche Konzept der diesjährigen Präsentation sei hervorragend angenommen worden. Zusätzliches Plus: Im Vergleich zu letzten ISH ist der Anteil der ausländischen Standbesucher noch einmal gesteigert worden.

Höhepunkt des fünften und letzten Messetages war der Start der großen Viessmann Roadshow. Wer sich nicht in Frankfurt über das Integrierte Viessmann Lösungsangebot informieren konnte, hat dazu nun in den Niederlassungen der Viessmann Deutschland GmbH die Gelegenheit. Erste Station war am Dienstag (19.03.2019) in Kassel, bis zum 10. Juli fahren die orangefarbenen Viessmann-Trucks alle 32 deutschen Standorte an.

Siegbert Simon kommt schon viele Jahre zur Roadshow – früher ISH-Nachlese – und zieht eine positive Bilanz: “Ich war am ersten Tag der ISH in Frankfurt und dort schon sehr zufrieden mit der Beratung. Trotzdem komme ich schon seit vielen Jahren zusätzlich zur Roadshow. Hier ist es es einfach viel persönlicher und die Gespräche sind noch einmal intensiver.” Sein Sohn Manuel Simon, der das Familienunternehmen inzwischen übernommen hat, ist ebenfalls begeistert: “Ich kann sagen: Es gibt nichts, was Viessmann schlecht macht.”

Insgesamt kamen rund 190.000 Gäste aus 161 Ländern auf das Frankfurter Messegelände, um sich über Innovationen und Trends zu informieren. Fünf Tage lang stellten 2.532 Aussteller (Inland: 868, Ausland: 1.664) aus 57 Ländern in Frankfurt am Main erstmals ihre Produktneuheiten vor. Gleichzeitig baute die ISH ihre Relevanz durch eine deutlich gesteigerte Internationalität aus: 66 Prozent (2017: 64 Prozent) der Aussteller und fast 48 Prozent (2017: rund 40 Prozent) der Besucher kamen aus dem Ausland.

Die besucherstärksten Länder waren China, Italien, Niederlande, Frankreich, Schweiz, Großbritannien, Polen, Belgien, Österreich und Tschechien. Industrie und Handwerk stellten die größten Besuchergruppen. Zudem bestätigen die Kennzahlen der Marktforschung mit 97 Prozent die Zufriedenheit der Besucher mit dem gezeigten Angebot.

Die Konjunkturaussichten bewerten sowohl Aussteller als auch Besucher positiv: 92 Prozent schätzen diese als gut oder befriedigend ein.

Die nächste ISH findet vom 22. bis 26.03.2021 in Frankfurt am Main statt.


Bilder zum Pressetext

Die orangen Roadshow Trucks

Startklar in Frankfurt: Die orangefarbenen Viessmann-Trucks fahren bis zum 10. Juli 2019 alle 30 Niederlassungen in Deutschland an.

Download 300 DPI (JPG 278 KB)