Vorteile der Hackschnitzelheizung

Eine Hackschnitzelheizung verbrennt Holzreste, die kaum für andere Zwecke genutzt werden können. Um die Flexibilität noch weiter zu steigern, können Hackschnitzelkessel von Viessmann wahlweise nicht nur einen, sondern mehrere Brennstoffe verbrennen. Wie zahlreich die Vorteile der Hackschnitzelheizung sind, zeigen die folgenden Abschnitte.
 

Hocheffiziente Verbrennungstechnik

Zu den Vorteilen der Hackschnitzelheizung gehört die hocheffiziente Technik, die das nahezu vollständige Verbrennen der Hackschnitzel sicherstellt. Angefangen beim automatischen Zündvorgang über die witterungsgeführte Regelung bis hin zur Optimierung der Primär- und Sekundärluftzufuhr: Hackschnitzelkessel von Viessmann erreichen über weite Strecken einen sehr hohen Wirkungsgrad. Das senkt die Heizkosten und entlastet zugleich die Umwelt, da nicht mehr Brennstoff als notwendig verbrannt wird.

Vollautomatischer Betrieb möglich

Einer der wesentlichen Vorteile der Hackschnitzelheizung ist ihr vollautomatischer Betrieb. Möglich macht das eine aufeinander abgestimmte Kombination aus einem Brennstofflager und dem dazugehörigen Austragungssystem. Sowohl bei der Lagerung als auch bei der Fördertechnik gibt es zahlreiche Varianten, die eine möglichst individuelle Lösung ermöglichen. Ist die Anlage komplett montiert, profitieren Anlagennutzer vom äußerst hohen Bedienkomfort, den es sonst nur bei einer Gasheizung gibt. Wie die Hackschnitzel genau zum Heizkessel gelangen und der Verbrennungsvorgang im Detail aussieht, zeigt der Abschnitt Funktionsweise der Hackschnitzelheizung.

Vielseitig verwendbar

Hackschnitzelheizungen von Viessmann sind für einen vielseitigen Einsatz konzipiert. So kann ein Hackschnitzelkessel in den Leistungsbereichen von 49 bis 100 kW wahlweise auch mit Pellets betrieben werden. Auf diese Weise bleiben Anlagenbesitzer immer flexibel bei ihrer Brennstoffauswahl und können den wirtschaftlichen Betrieb direkt beeinflussen. Leistungsstarke Anlagen mit einer Nenn-Wärmeleistung von bis zu 1.250 kW können sogar Brennstoffe mit einem Wassergehalt von maximal 50 Prozent verbrennen und versorgen Großbetriebe und Kommunen zuverlässig und jederzeit mit Wärme.

Die Grafik zeigt die einfache und kostengünstige Herstellung von Hackschnitzeln, die ebenso zu den Vorteilen der Holzhackschnitzelheizung gehört

Einfache und kostengünstige Herstellung von Hackschnitzeln

Sauberer Brennstoff

Die Vorteile der Hackschnitzelheizung umfassen natürlich auch den Brennstoff selbst. Denn Hackschnitzel gelten als besonders sauber und umweltfreundlich. Sie stammen direkt aus der Region und punkten neben der Nachhaltigkeit des Brennstoffs mit der Stärkung der regionalen Wirtschaft.

Nachwachsender Rohstoff

Hackschnitzel sind maschinell zerkleinerte Holzstücke mit und ohne Rinde, die vergleichsweise günstig zu erwerben sind. Sie werden zu einem Großteil aus Waldrestholz hergestellt, die beispielsweise in der Forstwirtschaft anfallen und kaum eine andere Verwendung finden. Zur Herstellung von Hackschnitzeln kommen auch Bäume aus sogenannten Kurzumtriebsplantagen (KUP) zum Einsatz. Es handelt sich dabei um die professionelle Bewirtschaftung von schnell wachsenden Baumarten, die ab einer bestimmten Größe zur Energiegewinnung zerkleinert werden. Dazu gehören Aspen, Pappelhybriden, Robinien, Schwarzerle und Weiden.

Kein Waldabbau nötig

Für die Herstellung der Hackschnitzel müssen weder Regen- noch andere Wälder abgeholzt werden. Kurzumtriebsplantagen werden meist auf landwirtschaftlichen Flächen angelegt und stehen nicht in Konkurrenz mit dem heimischen Wald. Sie stellen stattdessen eine moderne Form der Niederwaldnutzung dar und werden über einen Zeitraum von 20 bis 30 Jahren mehrmals abgeerntet. Ein gravierender Einschnitt in die Natur findet somit nicht statt.

Günstiger Preis der Hackschnitzel

Wie bereits erwähnt, werden häufig Holzsegmente für die Herstellung von Hackschnitzeln genutzt, die anderweitig keine Verwendung finden. Das bewirkt, dass die Preise für Hackschnitzel im Vergleich zu Pellets und Scheitholz niedrig sind. Wie groß die Preisunterschiede zwischen den einzelnen Brennstoffen ausfallen, hängt natürlich von der Qualität des jeweiligen Brennholzes ab. Diese wird seit 2014 von der Brennstoffnorm EN ISO 17225-4 geregelt. So sollten alle im Handel erhältlichen Hackschnitzel:

  • einen niedrigen Wassergehalt haben
  • eine hohe Homogenität aufweisen
  • einen geringen Feinanteil und Zerfaserung besitzen
  • wenig Grünanteil und Verunreinigungen enthalten

Einen starken Einfluss auf den Preis hat auch die Umgebung. So sind Hackschnitzel in Regionen mit ausgeprägter Forstwirtschaft und Holz verarbeitenden Betrieben deutlich günstiger zu erhalten als in anderen Regionen.
 

Die Vorteile einer Hackschnitzelheizung zusammengefasst

Hoher Bedienkomfort und Entlastung der Umwelt. Wer sich für den Kauf eines vollautomatischen Holzhackschnitzelkessels von Viessmann entscheidet, profitiert von vielen Vorteilen. Diese lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Hohe Umweltfreundlichkeit dank CO2-neutralem Verbrennungsprozess
  • Flexibler Einsatz – lässt sich wahlweise mit Scheitholz, Pellets oder Holzspänen bestücken
  • Saubere und nachwachsende Brennstoffe