Eine dezentrale Wohnraumlüftung kaufen

Bei der Sanierung von Altbauten darf ein Lüftungskonzept nicht fehlen. Schließlich erreichen diese nach der Sanierung oft energetisch ähnliche Werte wie die von Neubauten. Dezentrale Lüftungsgeräte haben sich in der Praxis als die geeignete Lösung für den Bestandsbau bewährt. Beim Kauf einer dezentralen Wohnraumlüftung gibt es dennoch einige Punkte zu beachten.
 

Erst den Umfang der Sanierungsarbeit ermitteln, dann eine dezentrale Wohnraumlüftung kaufen

Bei der Suche nach dem passenden Lüftungssystem spielt der Umfang der Sanierungsarbeit eine entscheidende Rolle. Schließlich erzielt eine Kernsanierung ganz andere Ergebnisse als eine Teilsanierung. Je nach baulichen Gegebenheiten kommt bei einer Kernsanierung auch eine zentrale Lüftungsanlage infrage. Ebenso möglich ist der Einsatz einer dezentralen Lüftungsanlage in einem Neubau. Welches Lüftungssystem letztendlich zu welchem Gebäude passt, hängt von vielen Faktoren wie den baulichen Gegebenheiten, der Wohnfläche, dem Nutzungsverhalten sowie der Anzahl der Bewohner ab. Eine erste Orientierungshilfe liefert der Abschnitt die passende Wohnraumlüftung finden.
 

Bauliche Voraussetzungen

Die dezentrale Wohnungslüftung zeichnet sich vor allem durch ihren raumbezogenen Einsatz aus. Für den Betrieb benötigt jedes einzelne Lüftungsgerät einen eigenen Elektroanschluss. Je nach Lüftungsgerät ist das ein 230-V Anschluss wie beim Vitovent 200-D oder ein Datenkabel wie beim Vitovent 100-D. Die Geräte werden in die Außenwand installiert. Wollen Hausbesitzer eine dezentrale Wohnraumlüftung kaufen, müssten sie auch die Gebäudeart berücksichtigen. Schließlich gibt es für den Einsatz in einem Neubau spezielle Mauersteine zu kaufen, in die die Lüftungsgeräte eingesetzt werden. Der nachträgliche Einbau der Geräte erfolgt hingegen mithilfe einer Kernbohrung.
 

Platzierung der Geräte

Da sich verbrauchte Luft oben im Raum sammelt, sollten Lüftungsgeräte möglichst dort platziert werden. Die Geräte sind zwar leise. Insbesondere im Schlafbereich können sehr empfindliche Menschen sich jedoch durch die Strömungsgeräusche gestört fühlen. Um das zu vermeiden, sollten die Platzierung und die Auslegung der Lüftungsgeräte im Vorfeld gut geplant sein.
 

Kosten

Eine dezentrale Lüftungsanlage trägt zu einer höheren Luftqualität und einem besseren Bautenschutz bei. Die Kosten dazu halten sich in Grenzen. Meist sind dezentrale Lüftungsgeräte in der Anschaffung günstiger als eine zentrale Lüftungsanlage. Die exakten Kosten lassen sich aber nur gebäudebezogen ermitteln.


Einen Fachberater zurate ziehen

Vor dem Kauf einer Lüftungsanlage sollten sich Hausbesitzer durch einen Experten beraten lassen. Dieser kann im Vorfeld bei der Planung oder auch beim Vor-Ort-Besuch feststellen, welche Lüftungstechnik für das Projekt am geeignetsten ist. Um einen Fachberater in Ihrer Umgebung zu finden, klicken Sie ganz einfach auf Fachberatung anfordern und folgen Sie den Anweisungen. Wir finden innerhalb kürzester Zeit den passenden Fachberater für Sie!