Die passende Wohnraumlüftung finden

Auch wenn die kontrollierte Wohnraumlüftung eigentlich nutzerunabhängig arbeitet, setzt sie grundsätzlich eine subjektive Entscheidung voraus. Die Frage, welche Wohnraumlüftung die richtige ist, lässt sich daher nicht komplett objektiv beantworten. Um die möglichst passende Wohnraumlüftung finden zu können, lohnt es sich, bestimmte Aspekte zu berücksichtigen und offene Fragen zu klären – und das noch vor dem Kauf.
 

Gebäudeart: Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus

Der erste Aspekt, der bei der Suche nach dem passenden Lüftungssystem beachtet werden muss, ist die Gebäudeart. Neben dem Baujahr (Bestands- oder Neubau) spielt auch die Bauweise eine entscheidende Rolle. Je nach Größe haben solche Häuser einen ganz anderen Lüftungsbedarf als Wohnungen in Mehrfamilienhäusern.

Für nahezu jeden Lüftungsbedarf lässt sich die passende Wohnraumlüftung finden. Die Bandbreite reicht von dezentralen Einzelraum-Lüftungsgeräten wie dem Vitovent 100-D oder dem Vitovent 200-D mit max. Luftleistungen von 46m³/h bzw. 55 m³/h bis hin zu großen zentralen Lüftungsgeräten wie dem Vitovent 300-C oder dem Vitovent 300-W. Das Vitovent 300-W hat eine max. Luftleistung von 300 m³/h bzw. 400 m³/h. Damit können Gebäude mit einer Wohnfläche von bis zu 370 m² belüftet werden.
 

Bauvorhaben: Neubau oder Modernisierung

Neben der Bauart gibt es einen weiteren sehr wichtigen Aspekt, der berücksichtigt werden muss: das Bauvorhaben. Je nachdem, ob Hausbesitzer ihr vorhandenes Objekt modernisieren oder ein neu errichtetes Haus mit einem Lüftungssystem ausstatten wollen, kommen unterschiedliche Wohnungslüftungs-Systeme infrage. Bei der Betrachtung beider Aspekte ergeben sich vier konkrete Situationen:

Neubau Einfamilienhaus

In einem neu errichteten Einfamilienhaus kommt häufig ein zentrales Lüftungsgerät zum Einsatz. Der ausschlaggebende Grund dafür ist die einfache Einbringung des Luftverteilsystems. Die Installation erfolgt während der Rohbauphase, in der das Mauerwerk bereits offen liegt.

Wollen Bauherren in dieser Phase die passende Wohnraumlüftung finden, haben sie eine große Auswahl an möglichen Lösungen. Neben einzelnen Lüftungsgeräten wie den beiden Vitovent 200-C und 300-C gibt es auch Systemkombinationen, die sich durch ihre besonders hohe Effizienz auszeichnen. So lässt sich beispielsweise das Lüftungsgerät 300-W sowohl mit einer Wärmepumpe als auch mit einem Gaskessel kombinieren. Die Regelung erfolgt schnell und bequem über die Bedienoberfläche des Wärmeerzeugers.

Modernisierung Einfamilienhaus

Bei der Modernisierung eines Einfamilienhauses haben Hausbesitzer eine ähnlich große Auswahl an Möglichkeiten. In der Regel greifen sie aber auf eine dezentrale Wohnraumlüftung zurück, da diese sich auch nachträglich in die Außenwand installieren lässt. Ein Luftverteilsystem ist nicht notwendig, wodurch der Aufwand gering bleibt. Je nach Sanierungsumfang kommt aber auch eine zentrale Wohnraumlüftung infrage. Bei einer Kernsanierung etwa lassen sich die Luftleitungen im Fußbodenaufbau oder in einer abgehängten Decke verlegen.

Neubau Mehrfamilienhaus

Eine besondere Situation stellt der Neubau eines Mehrfamilienhauses dar. Denn in der Praxis entscheidet sich etwa die eine Hälfte aller Bauherren für die zentrale und die andere Hälfte für die dezentrale Wohnraumlüftung. In beiden Fällen müssen notwendige Brandschutzmaßnahmen beachtet und gegebenenfalls durchgeführt werden.

Modernisierung Mehrfamilienhaus

Auch bei der Modernisierung eines Mehrfamilienhauses stehen Bauherren vor der Frage, wie sich die passende Wohnraumlüftung finden lässt. Ähnlich wie bei der Modernisierung eines Einfamilienhauses lassen sich hierbei sowohl zentrale als auch dezentrale Lüftungssysteme einbauen. Sehr wichtig ist auch hier die Einhaltung der Brandschutzmaßnahmen.

In allen vier Fällen müssen zwei grundsätzliche Fragen gestellt werden. Erstens: Lassen sich Luftleitungen verlegen? Zweiten: Wo kann das Lüftungsgerät installiert werden?
 

Die passende Lüftungstechnik finden

Wurden die ersten Fragen bereits beantwortet, folgt die Suche nach der passenden Lüftungstechnik. Einfache Lüftungsanlagen sorgen zwar für einen Mindestluftwechsel, sie führen die Abluftwärme aber ungenutzt ins Freie. Alle Lüftungsanlagen der Marke Viessmann sind Zu- und Abluftanlagen mit Wärmerückgewinnung und nutzen so die Energie optimal aus.

Anlagen mit Wärmerückgewinnung

Die Anlagen besitzen einen eingebauten Wärmetauscher, der je nach Bauart nicht nur Wärme, sondern auch Luftfeuchtigkeit zurückgewinnen kann. Die Rückgewinnung trägt zu einer effizienten und kostengünstigen Nutzung bei und schont zudem die Umwelt, da Energie nicht verschwendet wird. Wie die Wärmerückgewinnung im Detail funktioniert, zeigt der Abschnitt Funktionsweise der Wohnraumlüftung.  

Eine Kombination aus Wärmepumpe und Lüftungsgerät als Antwort auf die Frage, wie sich die passende Wohnraumlüftung finden lässt

Lüftungsgeräte in Kombination mit Luft-Wasser- oder Sole-Wasser-Kompakt-Wärmepumpen

Wie bereits erwähnt, gibt es neben einzelnen Lüftungsgeräten auch Systemkombinationen. In zahlreichen Wohngebäuden wird mithilfe einer Wärmepumpe geheizt. Diese entzieht der Umgebung Energiewärme und wandelt sie in einem Verdichtungsprozess in nutzbare Wärme um. Speziell entwickelte Lüftungsgeräte wie Vitovent 300-F erzielen in Kombination mit einer Luft-Wasser- oder Sole-Wasser-Wärmepumpe einen sehr hohen Wirkungsgrad. Sie können bis zu 98 Prozent der in der Abluft enthaltenen Wärme zurückgewinnen und diese auf die einströmende Außenluft übertragen.

Beide Systeme lassen sich optional von einer einzigen Fernbedienung aus steuern. Der Betrieb der Wärmepumpe und die Lüftung sind aufeinander abgestimmt und gewährleisten dadurch einen sicheren und effizienten Betrieb. In einem Passivhaus kann die Kombination auch zur Lufttemperierung eingesetzt werden.

Eine Fachberatung hilft dabei, die passende Wohnraumlüftung zu finden

Einen guten Anhaltspunkt liefert in der Regel das Beratungsgespräch mit einem Fachmann.

Um einen Fachberater in Ihrer Umgebung zu finden, klicken Sie ganz einfach auf Fachberatung anfordern und folgen den Anweisungen. Wir finden innerhalb kürzester Zeit für Sie den passenden Fachberater!