Die Vorteile der Stückholzheizung: Effizient und sauber

Sind Hausbesitzer auf der Suche nach einer energiesparenden und umweltschonenden Heizung, bieten Holzheizkessel eine interessante Alternative zu Öl- oder Gasheizungen. Dafür sorgen die zahlreichen Vorteile der Stückholzheizung, wie der energiesparende und umweltschonende Betrieb. Auch die niedrigen Anschaffungs- und Heizkosten sprechen für das Heizen mit Biomasse.
 

Niedrige Heizkosten als Vorteil der Stückholzheizung

Scheitholz zählt neben Pellets und Hackschnitzeln zu den günstigsten Brennstoffen in Österreich. Auch wenn die Preise im Laufe der letzten Jahre leicht anstiegen, blieben sie dabei dennoch stabil. Schwankungen, wie wir sie zum Beispiel von Öl- oder Gaspreisen kennen, blieben in aller Regel aus.

Holz ist ein nachwachsender Rohstoff, der auch auf lange Sicht hin nicht zur Neige geht. Anders als bei Erdgas oder Heizöl wird sich die Preisentwicklung für den heimischen Rohstoff dabei auch langfristig nicht ändern. Niedrige Heizkosten werden dabei auch in Zukunft zu den Vorteilen der Stückholzheizung zählen. Weitere Informationen dazu gibt es im Abschnitt Wissenswertes über Holz

Moderne Holzheizungen bieten höchsten Komfort

Das Verfeuern von Holz ist die urtümlichste Form des Heizens. Denn schon vor Millionen von Jahren erzeugten Menschen auf diese Weise Licht und Wärme. Während das damals noch recht beschwerlich war, zählt ein hoher Komfort heute zu den bedeutendsten Vorteilen der Stückholzheizung. Möglich ist dieser unter anderem durch eine automatische Zündung und Entaschung. Auch die halbautomatische Reinigung der Wärmetauscherrohre per Hebel erleichtert die Bedienung spürbar.

Lange Brenndauer und sichere Beschickung als Vorteil der Stückholzheizung

Für einen hohen Bedienkomfort sorgt außerdem die lange Brenndauer moderner Holzheizungen. Möglich ist diese durch große Füllräume und eine besondere Art der Verbrennung. Denn anders als in Öfen oder Kaminen brennt das Holz im Vergaserkessel von unten ab.

Heftig brennendes Scheitholz steht symbolisch für die vielen Vorteile der Stückholzheizung

Das Verfeuern von Holz ist die urtümlichste Form des Heizens. Denn schon vor Millionen von Jahren erzeugten Menschen auf diese Weise Licht und Wärme.

Vorteil der Stückholzheizung: Geringe Umweltauswirkungen

Moderne Holzheizkessel setzen auf die Vergasertechnik und arbeiten daher energiesparend sowie sauber. Sie machen einen Großteil der Energie der eingesetzten Brennstoffe zum Heizen nutzbar und unterschreiten bereits heute zukünftige Emissionsanforderungen.
 

Hohe Verbrennungstemperaturen durch Vergasertechnik

Ein Grund für den umweltschonenden und effizienten Betrieb liegt in der räumlichen Trennung der einzelnen Verbrennungsphasen. Während das Holz in einer ersten Brennkammer ausgast, verbrennen die sogenannten Holzgase in einer zweiten Kammer unter besonders hohen Temperaturen. Diese lassen kaum Rückstände übrig und sorgen zusammen mit effizienten Wärmeübertragern für eine hohe Energieausbeute.
 

Vorteile der Stückholzheizung durch Lambdasonden-Regelung

Neben der Vergasertechnik sorgt auch eine spezielle Regelung für die optimale Verbrennung im Kessel. Dazu überwacht sie den Sauerstoffgehalt im Abgas und vergleicht diesen kontinuierlich mit der zugeführten Luft. Kommt das Verhältnis aus dem Gleichgewicht, passt die Regelung die Verbrennungsluftmenge an und stellt so einen effizienten und umweltschonenden Verbrennungsprozess sicher.